Nominierung BDA Preis Bayern 2016

Neugestaltung des Richard Wagner Museums

Bayreuth

Projekt
Neugestaltung des Richard Wagner Museums
Architekt
Staab Architekten
Bauherr
Stadt Bayreuth Hochbauamt

Neugestaltung des Richard Wagner Museums

Ein neues Museum im Garten des Hauses Wahnfried zu verorten, die solitäre Wirkung des Bestandes und die Idee der Gartenanlage zu stärken und trotzdem den neuen Eingriff sinnfällig in Erscheinung treten zu lassen, war die besondere Herausforderung dieser Aufgabe. Der Schlüssel zum Konzept lag in der um 1930 zugekauften Grundstücksfläche im Westen Anlage. Hier ist der Neubau an der ursprünglichen Gartenbegrenzung positioniert und bildet über den Anbau an das bestehende Gärtnerhaus ein Pendant zu dem gegenüber liegenden Siegfriedhaus. Die Grundidee der Anlage mit der solitären Stellung des Hauses Wahnfried wird durch den Abbruch des Verbindungsbaus zum Siegfriedhaus gestärkt. Der Museumsneubau macht die historische Gartenbegrenzung wieder erfahrbar und mit der Wiederherstellung des Gartens im Originalzustand wird die Raumchoreographie aus den bestehenden Elementen Allee, Vorplatz und Garten wieder neu inszeniert.

Nominierung

BDA Preis Bayern 2016 – Kulturbauten

Downloads