Antje Quiram

Preisträger Hugo-Häring-Preis 2012

Haus B

Stuttgart-Rotenberg

Antje Quiram
Projekt
Haus B
Architekt
Christine Remensperger
Bauherr
Heike und Marcus Berner

Haus B

Das Haus B von Christine Remensperger liegt innerhalb einer denkmalgeschützten Ensemblebebauung am Fuße der Weinberge auf dem Rotenberg. Eine heikle Aufgabe, die hier souverän gemeistert wurde. Im Innenausbau verleihen wenige ausgewählte Materialien, wie rau geschliffener Estrich, Sichtbeton und edel eingesetzte Nussbaumhölzer bürgerlichen Zeitgeist. Zwischen Außen- und Innenhüllen befindet sich traditionelles Ziegelmauerwerk. Die zunächst vertraut und angepasst wirkenden Fassaden hingegen erfahren durch die besondere Verwendung der weißen Farbe einen eigentümlichen surrealen Anschein. Die weiße Kulisse als Projektionsfläche im Siedlungsverband fasziniert. Der dritte Blick klärt, was so beispielhaft und so richtungweisend an diesem Gebäude ist: das Haus B setzt sich vordergründig nicht selbst als zeitgemäße Architektur ins Bild – vermutlich würde in dieser Baulücke, in dieser historischen Umgebung der Minimalismus einer klassischen Moderne wieder nur scheitern können – sondern die bestehende historisch gewachsene, zurückhaltende und bescheidene Architektur des Ensembles, wird auf originelle Weise wiederholbar. Die Grenzen zwischen Reduktion und Banalität, Interpretation und Kitsch liegen dabei ganz nahe beisammen und müssen bisweilen überschritten werden – es lohnt sich, denn so entsteht Architektur auf Messers Schneide.

Preisträger

Hugo-Häring-Preis 2012