BDA-Preis Schleswig-Holstein

Anlass Der BDA-Preis Schleswig-Holstein wird mit dem Ziel vergeben, die Qualität des Planens und Bauens in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und unserer Umwelt zu sichern und zu fördern und in diesem Sinne vorbildliche Bauten im Lande Schleswig-Holstein auszuzeichnen. Der BDA-Preis wird an Bauherren und Architekten gemeinsam für beispielgebende, besondere baukünstlerische Leistungen verliehen. Die Auszeichnung soll dazu beitragen, das öffentliche Bewusstsein für qualitätvolle Gestaltung zu schärfen sowie alle maßgeblich daran Beteiligten zum persönlichen Engagement aufzurufen.

Preise Urkunden und Plaketten. Die ausgewählten Arbeiten werden an verschiedenen Orten ausgestellt und in einer Dokumentation publiziert.

Teilnahme Teilnahmeberechtigt sind Architekten gemeinsam mit ihren Bauherren, deren Objekte im Lande Schleswig-Holstein im ausgelobten Zeitraum fertiggestellt wurden.

Verleihung In der Regel alle 4 Jahre

Dokumentation Sämtliche Dokumentationen können über den BDA Schleswig-Holstein bezogen werden.

Der im Turnus von vier Jahren vom Bund Deutscher Architekten BDA verliehene Preis ist der wichtigste Architekturpreis in Schleswig-Holstein. Er wird für vorbildliche Bauten im nördlichsten Bundesland vergeben und gilt der gemeinsamen Leistung von Bauherren und Architekten.

In einer zweitägigen Marathonsitzung hatte bereits im März eine international besetzte hochkarätige Jury sechs Bauten aus Schleswig-Holstein den renommierten BDA-Preis zuerkannt. Weitere sechs Gebäude wurden mit Auszeichnungen versehen.

Der Jury gehörten die Architektin Katja Viltoft (Frederiksberg, Dänemarkt), die Architekten Prof. Claus Anderhalten (Berlin) und Prof. Peter Schürmann (Stuttgart) sowie der Architekturjournalist Prof. Dr. Falk Jaeger (Berlin) an.

Insgesamt hatten 33 Architekturbüros aus ganz Norddeutschland 56 Projekte zur Beurteilung eingereicht, von denen die Jury zunächst 22 Arbeiten in die Engere Wahl nahm und Ihnen eine Anerkennung aussprach. Aus dieser Auswahl qualifizierten sich schließlich die mit dem BDA-Preis und Auszeichnungen prämierten Arbeiten. Um die Finalisten angemessen beurteilen zu können, hatten die Juroren die Bauten vor Ort besichtigt.

Foto: Dorfmüller Klier, Hamburg
Foto: Dorfmüller Klier, Hamburg

Ulrich-Gabler-Haus an der Marienkirche in Lübeck

Architekt: Konermann + Siegmund Architekten BDA, Lübeck
Alexander de Cuveland
Alexander de Cuveland

Haus am Schüberg - Andachtsraum Ammersdiek

Architekt: Konermann + Siegmund Architekten BDA
Foto: Klaus Frahm
Foto: Klaus Frahm

Torhaus Kultur Gut Hasselburg

Architekt: BIWERMAU Architekten BDA
Foto: Bernd Perlbach
Foto: Bernd Perlbach

Fassadensanierung Finanzamt Kiel

Architekt: bbp Architekten BDA
Foto: Stephan Baumann
Foto: Stephan Baumann

Hans-Christian-Andersen-Schule Erweiterung

Architekt: petersen pörksen partner architekten + stadtplaner * bda
Foto: Johanna Sunder-Plassmann
Foto: Johanna Sunder-Plassmann

Kunsthalle zu Kiel

Architekt: Sunder-Plassmann Architekten