BDA Preis Bayern 2016

Präambel

Der Bund Deutscher Architekten BDA Landesverband Bayern lobt seit 1967 den «BDA Preis Bayern» aus.  Mit der Vergabe des Preises wird ein herausragender Beitrag zu Architektur und Städtebau gewürdigt, an dem die Vielfältigkeit architektonischer Qualitätskriterien offenbar wird.

Der BDA Preis Bayern wird an Bauherren und Architekten gemeinsam für beispielgebende, besondere baukünstlerische Leistungen verliehen und soll dazu beitragen, das öffentliche Bewusstsein für qualitätvolle Gestaltung und verantwortlichen Umgang mit Ressourcen zu schärfen sowie alle maßgeblich daran Beteiligten zum persönlichen Engagement aufzurufen. Der BDA Preis Bayern ist ein Ehrenpreis. Die Architekten und Bauherren der prämierten Bauwerke werden im Rahmen einer festlichen Veranstaltung ausgezeichnet sowie mit einer Urkunde und einer Plakette geehrt.

Preisträger BDA Preis Bayern 2016

Am 27. Februar 2016 wurde der BDA Preis Bayern zum 23. Mal verliehen. Im Rahmen eines Festakts im Münchner Künstlerhaus wurden die Preisträger der einzelnen Kategorien mit dem BDA Preis Bayern 2016 ausgezeichnet.

Der vom Bund Deutscher Architekten ausgelobte Preis ist einer der renommiertesten Architekturpreise landesweit. Nicht nur die hohe Qualität der Architektur, sondern auch das erfolgreiche Zusammenwirken zwischen Bauherren und Architekten wird mit dem BDA Preis Bayern anerkannt. Alle Preisträger werden für den BDA-Bundespreis, die Große Nike 2016 nominiert.

Wir danken allen Teilnehmern des BDA Preis Bayern 2016 und gratulieren herzlich den Preisträgern!

Karlheinz Beer, Landesvorsitzender

Prof. Lydia Haack, Stellv. Landesvorsitzende

Amandus Sattler, Kurator

Städtebau

Foto: Stefan Müller-Naumann
Foto: Stefan Müller-Naumann

Neue Ortsmitte Wettstetten

Architekt: Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner, Greifenberg

Wohnungsbau

Foto: Sebastian Schels
Foto: Sebastian Schels

E% Energieeffizienter Wohnungsbau, Ansbach

Architekt: Deppisch Architekten, Freising

Bauen für die Gemeinschaft

Foto: David Matthiessen
Foto: David Matthiessen

Gymnasium Ergolding

Architekt: Behnisch Architekten, Stuttgart mit Architekturbüro Leinhäupl + Neuber, Landshut

Gewerbe- und Verwaltungsbau

Foto: Stefan Meyer
Foto: Stefan Meyer

Rau und ruhig

Architekt: Schlicht Lamprecht Architekten

Bauen im Bestand / Denkmal

Foto: Anton Mirwald
Foto: Anton Mirwald

Burgsaal Parsberg

Architekt: Architektengemeinschaft Gebauer.Wegerer.Wittmann

Kulturbauten

Foto: Edward Beierle
Foto: Edward Beierle

Konzerthaus Blaibach

Architekt: Peter Haimerl Architektur, München

Besondere Bauten

Stille Örtchen Golfclub Lauterhofen

Architekt: Berschneider + Berschneider Architekten BDA + Innenarchitekten

Nachwuchspreis Bayern 2016

OP-Gebäude für das Buschkrankenhaus Ngaoubela, Kamerun

Architekt: Julia Gräff, Michael Mayer, Phillip Weibhauser, Karina Gnüchtel, Doria Bornheimer, Magdalena Pfeffer, Stephanie Tröndlin-Ehrler

Shortlist 2016

Städtebau

Wohnungsbau

Bauen für die Gemeinschaft

Besondere Bauten

Nominierungen 2016

Wohnungsbau

Bauen für die Gemeinschaft

Gewerbe- und Verwaltungsbau

Bauen im Bestand / Denkmal

Kulturbauten

Besondere Bauten

Wir stellen vor: die Jury 2016

Anne-Julchen Bernhardt

Köln
*1971. Architekturstudium an der RWTH Aachen und der Kunstakademie Düsseldorf. Seit 2008 Professorin für Gebäudelehre an der RWTH mit Schwerpunkt Forschungen zur Infrastruktur und Architektur von Migrationsprozessen in der Bundesrepublik. Seit 2006 führt der Lehrstuhl erfolgreich Design Build Projekte in Südafrika und Deutschland durch. 2000 Gründung der BeL Sozietät für Architektur in Köln mit Jörg Leeser.

Till Briegleb

Hamburg
*1962. Studium der Politischen Wissenschaften und der Germanistik in Hamburg. Ab 1991 Kulturredakteur der Tageszeitung Hamburg, von 1997 bis 2002 Kulturredakteur der Wochenzeitung Die Woche,  danach bis 2006 freier Autor für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften. 2006 Textchef des Kunstmagazins art, seit 2007 Autor der Süddeutschen Zeitung und von art. Publikationen zu Themen der Architektur, der Kunst und des Theaters.

Friedrich Geiger

München
*1956. Architekturstudium an der FH und an der TU München mit anschließender Ausbildung zum Regierungsbaumeister. Bis 1995 verschiedene Dienstbereiche u.a. an der Regierung von Unterfranken und ab 1996 Referent an der Obersten Baubehörde in München. 2000 Leitung des Universitätsbauamtes und seit 2006 Leiter der Abteilung Staatlicher Hochbau der Obersten Baubehörde. 2010 – 2015 Vorsitzender des Ausschusses für Staatlichen Hochbau der Bauministerkonferenz.

Martin Haas

Stuttgart
*1967. Partner in Behnisch Architekten von 1997 – 2012. Danach Gründung des eigenen Büros mit David Cook und Stephan Zemmrich „haascookzemmrich STUDIO2050“ in Stuttgart. Als Mitbegründer der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) Mitglied des Präsidiums und seit 2013 deren Vizepräsident. Wissenschaftlicher Beirat der Bauhaus SOLAR Weimar. Gastprofessur seit 2008 an der University of Pennsylvania in Philadelphia, USA und an der Universita di Sassari in Italien.

Katharina Löser

Berlin
*1981. 2001 – 2004 Studium der Architektur an der TU Dresden mit nachfolgenden Studien bis 2005 an der UPC Sant Cugat in Barcelona, Spanien und bis 2008 an der Universität der Künste in Berlin. Von 2006-2007 Mitarbeit bei Wiel Arets Architects in Maastricht, Niederlande. Diplom bei Wiel Arets 2008 in Berlin. 2011 Gründung des Büros Löser Lott Architekten GmbH mit Johannes Lott. 2015 Berufung in den BDA Berlin.

Partner